Ab 19:00 Filmabend: Passion Zwischen Revolte und Resignation

In Passion erzählt Christian Labhart von seinem Verhältnis zur am «entfesselten Kapitalismus» leidenden Welt. Bilder einer Reise durch den kapitalistischen
Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit. Entstanden ist ein Essavfilm über den Umgang mit der schmerzlichen Tatsache, dass unser Dasein heute nicht so ist, wie es sich viele vor 50 Jahren erträumten. Ein filmischer Versuch, die Mechanismen eines entfesselten Kapitalismus zu zeigen und die Frage zu beantworten, ob ein richtiges Leben im falschen möglich ist. Man muss das nicht alles so sehen wie Labhart. Aber wenn man es sieht, ist es ziemlich überwältigend.

Ab 19:00 Ni Una Menos

Im März findet in der Carambolage ein weiterer gemeinsamer Ni Una Menos Abend statt! Beim Event werden wir über die Geschichte und die Wichtigkeit des 8. Märzes sprechen und uns darüber austauschen. Es wird Snacks geben, die Bar wird geöffnet sein – bringt also eure Freund*innen mit.

Wir freuen uns auf euch!
Ni Una Menos!

20.30 Konzert: fleurs and fairies

Fleurs and fairies träumt von einem Aufwachen in einer Welt frei von Alltags-versprechen, frei von zugewiesenen Rollen, die uns in der Gefolgschaft müder Normativität zurück-lassen. Sie fragen nach Wegen durch den Nebel, um den binären Strukturen der modernen Welt zu entkommen.

20:00 Lesung:
 Sascha Rijkeboer performt ‚Mir wächst ein Schnauz – Transtrender Chroniken‘

Sascha performt Texte, die sich mit trans* und non-binärer Identifizierung,
Transmaskulinität und den Zwängen einer heteronormativen Gesellschaft auseinandersetzen. Es werden reflektiert: Die eigenen Privilegien, die Komplexität einer pluralistischen Gesell- schaft mit einer Million Subjektangeboten, aber auch einigen Reglementierungen dazu.
Vor allem darf jedoch beherzt gelacht werden, übers Anderssein und -nichtsein und über die «Normalen».Sascha Rijkeboer ist Aktivist_in, Beobachter_in, Sichtbarmacher_in und präsentiert their neues Spokenword-Programm.

15:00 – 18:00 TINQ-Cafe

Komm vorbei, wenn du Lust hast, dich mit anderen queeren, trans oder nicht-binären Personen auszutauschen oder um einfach eine gute Zeit zu haben.
Es gibt Tee, Kaffee und Snacks. Manchmal wird gespielt oder einfach gequatscht.

Ab 20:30 Konzert: Alice (GE)

Das in Genf ansässige Trio kombiniert komplizierte Harmonie und erzählerische Lyrik, verspielt und ergreifend im Album „L’Oiseau Magnifique“.
Alice ist: Secondhand-Synthesizer, bizarrer Witz und fesselnder Gesang, der generations- übergreifende Frauen-Mikrochor. Alices Musik untergräbt französische und okzitanische Volksmusik, um einen einzigartigen Sound zu schaffen, der Art-Pop, Volksliedgesang und Synthesizer kombiniert.